Über mich

Hallo,

mein Name ist Gebhard Robrahn,

ich bin 62 Jahre alt und habe noch 60 Jahre vor mir!

Mein Leben

Ich kenne meine Frau seit 45 Jahren und bin seit 38 Jahren mit ihr verheiratet.

Wir haben zwei erwachsene Söhne.

Nach meinem Schulabbruch in der 8. Realschulklasse erlernte ich den Beruf des Elektroinstallateurs.

Meine Gesellenprüfung bestand ich mit Durchschnitt ausreichend.

15 Monate Grundwehrdienst war zwar vergeudete Zeit, brachte mir jedoch den Führerschein für LKWs ein und einige Erfahrungen, wie Vorgesetzte NICHT sein sollten, nämlich dumm und nur gedeckt durch ein hierarchisches System.

Diesen Typus fand ich in allen meinen weiteren Arbeitsbereichen.

Lleider gibt es die immer und überall noch.

Ich arbeitete als Gleisbauer, Betonwerker, war LKW-Fahrer im Fernverkehr,  Spedition, und Gefahrstofftransport.

Auf Erdölfeldern an mobilen Anlagen arbeitete ich unter extremsten Wetter – und Gefährdungsbedingungen.

Trotzdem habe ich dabei nebenberuflich, ein Network- Marketing Geschäft aufgebaut, welches noch immer ein kleines passives Einkommen generiert.

Obwohl ich im Moment nicht aktiv bin, jedoch sicher wieder starte.

Weil es der einzige Weg ist, ein WIRKLICHES passives Einkommen zu generieren!

Dieser Network – Konzern meiner Wahl, gab mir eine fantastische Ausbildung in Vertrieb und Menschenführung.

Von versierten Coachen lernte ich in meiner Freizeit „finanzielle Intelligenz“ kennen und die Wirkungsweise von Geld.

Als Systemelektriker bei einem Erdölförderkonzern wurde ich auf Ölförderplattformen in Nord- und Ostsee eingesetzt.

Im Alter von 45 Jahren bestand ich ein Staatsexamen als verantwortliche Person nach internationalen Bergrecht in Erdöl – und Gasbetrieben.

13 Jahre habe ich im 3-Schichtsystem Menschen und Anlagen geführt.

Mein unternehmerisches soziales Denken und war immer wieder Grund für Personalmaßnahmen und Auseinandersetzungen mit der Geschäftsleitung.

Heraus aus der Komfortzone

Nach 32 Jahren im selben Unternehmen wurde ich entlassen, weil ich „nicht mehr tragbar“ (zu alt) war.

Außerdem passte mein humaner Führungsstil, ohne Druck und Kontrolle gegenüber den mir unterstellten Kollegen, den Vorgesetzten nicht (Kontrollverlust).

Was es bedeutet, von allen andern Menschen in der Umgebung als arbeitslos und damit wertlos betrachtet zu werden, ist mir bekannt!

„Burn out“  und die „tiefen Löcher“ der Depression waren Lebensetappen auf die ich gerne verzichtet hätte.

Ich weiß jedoch auch, wie man aus diesen „Löchern“ herauskommen kann.

Es genügt oft  nur der feste eigene Wille  und jemand, der wirklich hilft!

Diese Hilfe bekam ich weder in einer psychosomatischen Klinik noch von teueren Therapeuten!

Es gab nur Pillen!

Die mir zustehende Abfindung von ca. 90 000 .- € wurde mir von Arbeitsgericht nicht zuerkannt.

Recht haben und Recht bekommen sind in unserm Land verschiedene Dinge!

Am Ende des Arbeitslosengeldes stellte sich die Herausforderung, kein Hartz IV, mein eigenes „zu großes“ Haus und der neue Wagen, schlossen das aus.

Die Zeit bis zur Rente (2020) kann ich als Privatier aus meinen Rücklagen finanzieren.

Nun kommt auch das Coaching zum Tragen, weil ich lernte,  mir rechtzeitig ein Geldpolster zu schaffen.

Davon könnte ich im Moment leben und meine Rentenzahlung in Ruhe erwarten.

Ziele

Das will ich jedoch nicht!

Ich will ein eigenes Geschäft, mit eigener Verantwortung zum eigenen Einkommen.

Erfahrungen

Der „Schulversager“ erlernte Fähigkeiten in Verkauf, Marketing, Menschenführung, Mentoring, Beziehungsstress Abbau.

Erkennen von Probleme in technischen Bereichen, im zwischemenschlichen Bereich und dann Lösungen zu finden, sind meine natürlichen Talente.

Hohe Selbstdisziplin, eigene Werte erkennen, ohne Angst leben, weg vom „Massendenken“, mit Tiefschlägen fertig werden, durfte ich erlernen.

Die im Laufe meines Lebens,  zum Teil extremen Erlebnisse und Erfahrungen, in beruflicher und menschlicher Hinsicht  und die Einstellung zu den jeweiligen Situationen, sind Teil meines Handelns.

Ich weiß, das jeder Mensch auch viele dieser Talente hat, nur nutzen die wenigsten sie, wegen Unkenntnis und Angst vor Veränderungen.

Angebot

Daher möchte ich meine Erfahrungen an Menschen weitergeben, die etwas in ihrem Leben verändern möchten und es auch wirklich wollen.

Ob als Coach und Mentor oder als Sponsor beim Aufbau eines Passiveinkommens.

Damit viele Menschen lernen ihr Leben zu leben und nicht das von anderen!